02056 / 201 04

Wir sind für Sie da — Unsere Servicenummer

Harald Schulz

monsator-Hausgeräte
Magdeburg GmbH
Filiale Magdeburg

Hauptstr. 100
42579 Heiligenhaus


Tel: 02056 / 201 04
Fax: 02056 / 585 99 44

Öffnungszeiten

  1. Mo-Fr 09:00 - 13:00
  2. 15:00 - 18:00
  3. Mittwoch 09:00 - 13:00
  4. Samstag 10:00 - 13:00

Filiale Wernigerode

Minslebener Str. 43
38855 Wernigerode

Tel: 0394 / 32 48 80 6
 

Öffnungszeiten

  1. Mo-Fr 10:00 - 18:00
  2. Samstag 10:00 - 13:00
Die Energieeffizienzklassen bei Geschirrspülern

Die Energieeffizienzklassen bei Geschirrspülern

Elektrische Haushaltsspülmaschinen werden nicht nur nach dem Energieverbrauch in Klassen aufgeteilt, sondern auch nach Reinigungs- und Trocknungswirkung. Diese Einstufungen befinden sich auch auf dem Energielabel einer Spülmaschine. Zudem findet man hier Informationen zur Kapazität (Anzahl einstapelbarer Maßgedecke) und zum Wasserverbrauch.

Ermittlung der Energieeffizienzklasse (EEK)

Um Geschirrspüler auf ihre Energieeffizienz überprüfen zu können, werden sie mit einer Referenzmaschine verglichen. Der Vergleich der beiden Maschinen findet zur gleichen Zeit und unter gleichen Bedingungen statt. Allerdings werden die Messwerte zur Bestimmung der Energieeffizienz bei einem vom Gerätehersteller ausgewählten Spül-Programm ermittelt. Da jedoch der Energieverbrauch über die beim ausgewählten Programm erreichten Temperaturen eng mit der Reinigungsleistung und dem Trockenergebnis verknüpft ist, muss der Verbraucher diese Angaben immer gemeinsam betrachten. Demgegenüber sind Trocknungs- und Reinigungswirkungsklasse europaweit für Spülprogramme normiert und berücksichtigen nur die Anzahl gespülter Maßgedecke.

Ermittlung des Reinigungswirkungsindex (RWK)

Bevor die Energieeffizienzklasse bestimmt werden kann, wird die Reinigungsleistung gemessen. Dazu wird verschmutztes Geschirr in den Geschirrspüler geräumt und ein Referenzreiniger eingefüllt. Nach Ende des Spülvorgangs erfolgt eine Sichtprüfung. Die Bewertung wird nach einem Punktesystem mit Punkten von 5 (keine Schmutzreste) bis 0 (verschmutzte Fläche > 200mm) vorgenommen.

Aus den Bewertungspunkten ergibt sich der Reinigungswirkungsindex "Rc". Dazu wird die Punktsumme aller Geschirrstücke ins Verhältnis gesetzt zu der der Reinigung in der Referenzmaschine. Der Reinigungswirkungsindex bestimmt die Reinigungswirkungsklasse.

Ermittlung der Trocknungswirkungsklasse (TWK)

Nach Festlegung der Reinigungswirkungsklasse wird der Geschirrspüler auch auf seine Trocknungsleistung untersucht. Dies erfolgt mit der Bestückung des identischen, diesmal allerdings sauberen Geschirrs. Nach Ende des Spül- und Trockenvorgangs bleibt die Tür 30 Minuten verschlossen. Danach wird das Geschirr einer Sichtprüfung unterzogen, in der die Trocknungsleistung mit Punkten von 2 (trocken) bis 0 (nass) bewertet wird. Das Verhältnis zwischen den Punkten der zu prüfenden Geschirrspülmaschine und der Referenzmaschine bezeichnet den Trocknungswirkungsindex "PD".

Ermittlung der Energieeffizienzklasse (EEK)

Während der Überprüfung der Reinigungsleistung wird die Messung des Energieverbrauchs in kWh und Wassers in +/- 0,1 Liter vorgenommen. Mit Hilfe dieser Messung wird der normierte Energieverbrauchsindex "EI" ermittelt. Dieser ist der Quotient aus dem gemessenen Energieverbrauch und einem errechneten Standardverbrauch, der von der Kapazität des Geschirrspülers abhängt. Aus dem Energieeffizienzindex ergibt sich dann die Energieeffizienzklasse.